Betriebsbesichtigung im Kaufland des P-Seminars Geographie

Am 31.03.2017 wurde uns, den Schülern des P-Seminars „Bewusster Fleischkonsum“ in Begleitung unserer Lehrkraft Frau Endres, von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr die Möglichkeit gegeben, durch ein Gespräch mit Herrn Axmann, tiefere Einblicke in den Betrieb zu bekommen.

Im Zuge dessen konnten die Schüler im Konferenzraum des Betriebs ihre vorbereiteten Fragen stellen.

Durch die Fragerunde entwickelte sich eine aufschlussreiche Konversation, wodurch die Jugendlichen zahlreiche interessante Informationen erhielten. Besonderes Erstaunen entstand als der Geschäftsführer mitteilte, dass der Betrieb einen Großteil der Lebensmittel, welche das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben und noch verzehrbar sind, an die Tafel abgegeben werden. Auch berichtete Herr Axmann von einer Wiedereinführung einer Fleischtheke, wobei ein Metzger auf Wunsch des Käufers vor Ort das Fleisch zuschneidet. Dies ist darauf zurückzuführen, dass bei Konsumenten das Verlangen nach frischer Ware steigt. Eine für das Seminar positive Nachricht war, dass der Anteil der Fleischwaren am Gesamtumsatz nur 3,5% ausmachen. Im Vergleich dazu beträgt der Anteil von Obst und Gemüse 10%. Zurückzuführen könnte diese Verteilung auf den in den letzten Jahren ansteigenden Trend veganer und vegetarischer Ernährung sein, welcher von den Seminarmitgliedern befürwortet wird.

Rückblickend konnte das Seminar viele interessante Informationen über den Betrieb Kaufland einholen und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem externen Partner.