Lange N8 der Wissenschaften 2020

Text: StDin Claudia Breutel-Egner

Am 20. Februar war es endlich wieder soweit: die Fachschaften und Arbeitsgruppen des Werner-von-Siemens-Gymnasiums luden nach dem Erfolg vom Februar 2018 zu Ihrer „Langen N8 der Wissenschaften“ ein! Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautete „Stark für die Zukunft“.

K640_DSC_7795
K640_DSC_7800
K640_DSC_7806
K640_DSC_7813
K640_DSC_7821
K640_DSC_7828
K640_DSC_7836
K640_DSC_7837
K640_DSC_7841
K640_DSC_7847
K640_DSC_7849
K640_DSC_7850
K640_DSC_7853
K640_DSC_7859
K640_DSC_7860
K640_DSC_7861
K640_DSC_7867
K640_DSC_7875
K640_DSC_7878
K640_DSC_7879
K640_DSC_7892
K640_DSC_7898
K640_DSC_7909
K640_DSC_7911
K640_DSC_7915
K640_DSC_7917
K640_DSC_7918
K640_DSC_7921
K640_DSC_7922
K640_DSC_7925
K640_DSC_7929
K640_DSC_7933
K640_DSC_7934
K640_DSC_7936
K640_DSC_7937
K640_DSC_7938
K640_DSC_7939
K640_DSC_7942
K640_DSC_7944
K640_DSC_7953
K640_DSC_7959
K640_DSC_7973
K640_DSC_7977
K640_DSC_7979
K640_DSC_7981
K640_DSC_7985
01/46 
start stop bwd fwd

In einem abwechslungsreichen Programm präsentierte das Werner-von-Siemens-Gymnasium eine jahrgangsstufen- und fächerübergreifende Auswahl seiner vielfältigen Aktivitäten im MINT- und auch nicht naturwissenschaftlichen Bereich. An diesem Abend konnte der Besucher die Schulfamilie des Werner-von-Siemens-Gymnasiums förmlich als Ganzes live „at work“ erleben.

Zu Beginn hatte das Publikum ab 16.45 Uhr in der Mensa die schwierige Aufgabe, unter den außergewöhnlichen Vorträgen der Klassenbesten des hausinternen „Jugend-Präsentiert-Wettbewerbs“, die ihre Siegervorträge in Form eines „Junior-Science-Slams“ präsentierten , den „Schul-Sieger“ zu küren.

Danach begrüßte der Schulleiter, Herr OStD Wolfgang Vorliczky, im Zuge der Eröffnung der Vernissage der Fotoausstellung des Fachbereiches Kunst im Lichthof des Gymnasiums alle Besucher zur Langen N8. Im Schulhaus waren dann bis 20.00 Uhr im naturwissenschaftlichen Gebäudetrakt, im Lichthof, auf dem Pausenhof Ost und in der Mensa die unterschiedlichsten Ausstellungen und Mitmachaktionen zu bestaunen und „bearbeiten“.

Im Untergeschoss des Schulhauses warteten im Fachbereich Biologie die „Kleinsten“, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a und die Schüler des „FCW – Forscher Club Weißenburg“, um den Besuchern Ihre Arbeiten im Bereich der Mikroskopie, des Modellbaus und im Wettbewerb „Experimente antworten“ vorstellen zu dürfen. Außerdem konnten im Untergeschoss die Zellmodelle der achten Klassen sowie die Präsentationen und Ausstellungen zu den Themen „Biokosmetik“, „Wasser“ und „Wald“ der Biologie-W- und P-Seminare der Q 11 und Q12 besucht werden. Im Fachbereich Chemie verzauberte im Laufe des Abends eine „Chemieshow“ das Publikum.

Wie die biologisch-chemischen Stationen begeisterten auch die Stationen des Fachbereiches Physik im Erdgeschoss die Besucher: beispielsweise die Vorzeigeobjekte der „Robotik“ und „3D-Druck“ des Pluskurses Physik oder die Projektarbeiten der Klassen 7b und 8a, welche im Verlauf des hausinternen „Jugend-Präsentiert-Wettbewerbes“ entstanden sind. Des Weiteren stellten im Erdgeschoss die Schulsanitäter und die Schülerfirma der Klasse 10c ihre Arbeit vor.

In den Räumen der Mensa konnte die Ausstellung „Klimaladen“ zu klimabewusstem Konsumverhalten besucht werden.

Für das leibliche Wohl sorgte das Fair-Trade-Team der Schule.

Neben den hausinternen Schüleraktivitäten unterstütze zum ersten Mal auch der Kooperationspartner, die Technische Hochschule Ingolstadt THI, das Werner-von-Siemens-Gymnasium tatkräftig: ob in Form der bereits am Vormittag stattgefundenen Workshops zum Thema „Stadt der Zukunft“, deren Ergebnisse in der Mensa zu begutachten waren oder dem „Innovation & Mobility Lab“, welches auf dem Pausenhof Ost Station machte. Im „Innovation & Mobility Lab“ hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, die Mobilität der Zukunft an drei Stationen zu erleben. Als mobiles „Versuchslabor“ sollte es Wissen und wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Bereich „Mobilität der Zukunft“ der Allgemeinheit zugänglich machen.

Besonders gespannt war man dann auf den besonders interessanten Vortrag von Herrn Prof. Dr. Harry Wagner von der THI zum Thema „Mobilität der Zukunft“, der die Lange N8 am Werner-von-Siemens-Gymnasium ab 20.20 Uhr in der Mensa der Schule abschloss.

Die Schulfamilie freute sich über das große Interesse dieser weiteren "Langen N8 der Wissenschaften"!