In einem kleinen Finale qualifizierten sich zwei Schüler für das Bayerische Länderfinale

    Dieses Schuljahr beteiligten sich 39 Schüler und Schülerinnen der beiden Klassen 8a und 11d am Schulwettbewerb. Die Klasse 8a bearbeitete gemeinsam die Lerninhalte zur Teilchenvorstellung im Chemieunterricht, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 11d konnten sich ihre Themen aus den Bereichen "Astronomisches Weltbild", "Relativitätstheorie" oder "Energiewende" in Physik auswählen und beeindruckten damit mit einer breiten Vielfalt ihrer Interessen.

    Die Sieger aus den jeweiligen Klassenwettbewerben konnten sich im schulinternen Finale am 07.02.2024 der Jury aus StDin Claudia Breutel-Egner und StDin Martina Lindner stellen. Ihre knapp fünfminütigen Vorträge wurden nach den folgenden Kriterien bewertet:  der Einsatz der Präsentationsmedien, zum Teil auch mit Modellen und Experimenten, die Fachkompetenz, die Perfomanz und die Adressatenorientierung. Nächstes Schuljahr kann das Finale wieder in einer "LangenN8" der Wissenschaften ausgetragen werden ...

    Am 04.03.2024 konnten die Siegerteams nun ihre Urkunden aus den Händen des Schulleiters in Empfang nehmen.

    Jason Hölzel und Matthias Rohrhuber (9b) berichten über ihre Jugend-präsentiert-Erfahrung:

    Anfangs hielten wir unsere Präsentation nur für ein gewöhnliches Deutschreferat. Als unsere Lehrerin Frau Bauer uns allerdings vorschlug, beim Wettbewerb Jugend präsentiert mitzumachen, wurde uns erstmals klar, welche Möglichkeiten uns danach offenstehen.

    Wir konnten den Schulwettbewerb Jugend präsentiert mit unserer Präsentation über den 3D-Druck für uns entscheiden - und somit stand fest, dass wir im Jugend-präsentiert-Länderfinale vom 21. bis zum 22. April in Nürnberg gegen 75 andere Präsentationsteams aus Bayern antreten!

    Seite 1 von 5